Akademie magische Medizin Haargesundheit

Haargesundheit

Diese Rubrik gestaltet Susanne Lins und alle Rechte liegen bei ihr. Susanne wird Dir regelmäßig Tipps uns Tricks verraten, wie Du Deine Haare gesund erhalten kannst. Diese Tipps können Dir dienen oder eben auch nicht. Vertraue immer nur Deinem eigenen Gefühl. Du alleine hast die Verantwortung für Dein Leben. Schau Dir unbedingt auch das Interview von Susanne hier auf der Akademie magische Medizin an.

03.07.2024 Haargesundheit: Haarfarbe und Persönlichkeit

05.06.2024 Haargesundheit: Was Zähne und Haare verbindet

01.05.2024 Haargesundheit: Haar und Herz, emotional verbunden

10.04.2024 Haargesundheit: Was Vitamin C für Haare & Haut tut?

06.03.2024 Haargesundheit: Sind Haare wetterfühlig?

06.03.2024 Haargesundheit: Wer ist Susanne Lins?

03.07.2024 Haargesundheit: Haarfarbe und Persönlichkeit

Akademie magische Medizin
Haargesundheit

Sind weibliche und männliche Prinzipien in den Haaren erkennbar? Tatsächlich wurde dahin gehend geforscht und entdeckt, dass Haarfarbe und Haarverlust einige Impulse geben. Sehr aufschlussreiche Impulse habe ich dem Buch: Gesichtlesen von Eric Standop entnommen und mit meinen Erfahrungen ergänzt.

Gesichtlesen
Werbung. Klick auf das Bild und Du kommst zum Shop.

Blondhaarige Frauen unterlagen schon seit eh und je den Blondinenwitzen und werden gerne als schwach, unschuldig, naiv und kindlich gesehen. So manche Frau sieht sie als Konkurrentin, denn ihr blondes Haar lässt sie meist jünger aussehen. Dies liegt daran, dass das Melanin, welches zuständig ist für die Farbgebung von Haut und Haar, ein ungleiches Mischverhältnis von den zwei Pigmenten Phäomelanin und Eumelanin hat. Ersteres ist für die Farben blond und rot zuständig, das Zweite für Braun und Schwarzhaarige.

Die Männer allerdings finden Blondinen aufreizend, sinnlich und anziehend. Dafür gelten blondhaarige Männer als die Sunnyboys. Sportlich und gut gebräunt fallen sie am Beach auf, durch ihre Feingliedrigkeit, Empfindsamkeit, Toleranz und Verletzlichkeit.

Rote Haare haben schon immer Aufsehen erregt. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Nuancen, von Orange bis Kupfer und Mahagoni. Für das rote Haar ist interessanterweise das „Chromosom 16“ (im Buch: Gesichtlesen) verantwortlich, weshalb sich das Pigment Phäomelanin verstärkt in Haut und Haar befindet. Wir wissen es aus der Geschichte, dass Rothaarige dem Hexenwahn unterlagen. Nach wie vor stechen Frauen und Männer mit ihren roten Haaren aus der Menge hervor. Durchsetzungsvermögen, Leidenschaft, Verführung und Explosivität wird ihnen zugeordnet. Ebenso gelten sie als stolz und feurig sowie schüchtern und zurückhaltend, da sie oft eine Ablehnung in der Gesellschaft spüren.

Braunhaarige oder brünette Frauen und Männer findet man weltweit und anscheinend fallen Nobelpreisträger unter diese Haarfarb-Gruppe. Die Brünetten (bräunlichen) sieht man als kluge und stabile Persönlichkeiten mit einer guten Erdung. Braunhaarigen werden Charaktereigenschaften zugeschrieben wie, Zuverlässigkeit, Zugänglichkeit, Loyalität und Vertrauenswürdigkeit. Sie gelten als treu, ernst und ausgeglichener als andere Haarfarben TrägerInnen. Daneben wird ihnen nachgesagt, dass alles, was sie in die Hand nehmen, auch zu Ende gebracht wird. In meinem Fall sage ich mal, da trifft vieles zu! 😊

Schwarze Haare, so wird gesagt, sind weltweit am meisten verbreitet. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Schwarztöne, von bläulich angehaucht bis, violett und rabenschwarz. Beschaffenheit und Haarstruktur unterscheiden sich hier enorm, da schwarzes Haar in Afrika, Europa, Nordamerika oder Asien einen anderen Aufbau und Zustand hat.

Schwarzhaarige Persönlichkeiten werden in ihrer Natürlichkeit und Authentizität wahrgenommen, leidenschaftlich, temperamentvoll und kommunikativ. Dunkelhaarige Frauen versprühen etwas Geheimnisvolles, wird gesagt. So wirken sie auch weniger zerbrechlich. Die sogenannten „Latinas“ (Lateinamerikanerinnen) heben sich mit ihrer rassigen, feurigen Leidenschaft hervor. Philosophen, Lebenskünstler und Poeten fallen unter die Schwarzhaarigen mit ihrer Spiritualität und Religiosität.

Mit weißen Haaren verbinden die meisten Menschen Altsein, vor allem hier in Europa. In früheren Zeiten und unterschiedlichen Kulturen wurden sie verehrt als weise Frauen, würdevoll und mit Lebenserfahrung. Ihr Leben ist geprägt von vielen Erkenntnissen und damit gehen sie verantwortungsvoll um, sodass man sich ihnen gerne anvertraut.

Auch weiß hat mehrere Farbnuancen, wie silberfarben, gelblich, aschig oder gräulich. Zu weißen Haaren kommt man aus unterschiedlichen Gründen. Mangelerscheinung in der Ernährung, Schock, Krankheit, Ängsten, Übersäuerung, Vererbung und dem „Albinismus“ … einer „Störung in der Biosynthese der Melanine“, schreibt Eric Standop im Buch Gesichtlesen – Face reading.

Haarfarbe und Haarzustand geben uns nur ein kleines Bild zur Persönlichkeit des Trägers, der Trägerin. Manche Personen verändern ihre Haarfarbe, weil sie mal anders aussehen wollen, weil sie unzufrieden sind mit ihrer Haarfarbe, weil sie rebellieren, Aufsehen erregen wollen, oder beruflich mehr Chancen sehen.

Egal, welche Farbveränderung gemacht wird, beantworte Dir folgende Fragen:

  • Was will ich in meinem Leben verändern?
  • Wie fühle ich mich mit der neuen Haarfarbe?
  • Was soll Sie bewirken?
  • Verändern sich mit der anderen Haarfarbe auch mich als Person?

Berücksichtige beim Haare färben bitte immer, dass sich die Haarstruktur verändert sowie die natürliche Schwingung Deiner Haare.

Die natürlichste Art, Haare zu färben, gelingt Dir mit Pflanzenfarben. Lass Dich auf jeden Fall beraten, bevor Du selbst Hand anlegst, denn über die Anwendung und Pflege von Pflanzenfarben sollte man Hintergrundwissen haben.

Ist Pflanzenfarbe etwas für mich und meine Haare? – s´Hairz – Zentrum für Haar & Herz (susanneshairz.at)

Pflanzenfarben – s´Hairz – Zentrum für Haar & Herz (susanneshairz.at.

Hairzliche Grüße,

Susanne

05.06.2024 Haargesundheit: Was Zähne und Haare verbindet

Akademie magische Medizin
Haargesundheit

Wer denkt schon daran, dass Zähne und Haare etwas gemeinsam haben könnten. Das Einzige, was vermutlich bekannt ist, liegt im Sprichwort: „Du hast Haare auf den Zähnen“, meint allerdings ganz was anderes. 😊

Tatsächlich stehen Haare und Zähne in Verbindung durch die Nährstoffzufuhr, die sie brauchen, um gesund zu bleiben, den Haarwuchs zu fördern sowie Entzündungen am Zahn zu vermeiden.

Calcium und Magnesium sind zwei herausragende Bausteine, die für den Aufbau von Knochen und Zähnen und für das Wachstum der Haare verantwortlich sind. Solange wir dafür sorgen, dass wir genügend Calcium über die Ernährung aufnehmen, bleiben wichtige Prozesse erhalten, andernfalls wird Calcium dem Haarboden, den Knochen und Zähnen entzogen.

Wunderbare Calcium-Lieferanten sind:

Nüsse, Sesam, Mandeln, Hirse, Kohl und Spinat. 5 plus 3 Bausteine müssen in den Speiseplan für Haar & Kopfhaut – s´Hairz – Zentrum für Haar & Herz (susanneshairz.at)

Magnesium-Lieferanten sind:

Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Kerne, Spinat, Mineralwasser.

Haarausfall, Zähne und Stress

Es gibt keine medizinischen Studien dazu, doch möglicherweise hängt auch so mancher Haarausfall mit den Zähnen, besser gesagt, mit Entzündungsherden im Zahnfleisch, oder unverträglichen Zahnfüllungen zusammen. Unverträgliche Füllungen können allergische Reaktionen hervorrufen, die sich schlussendlich auf das gesamte Immunsystem auswirken und daher die Haarfollikel einschließen.

Jeder von uns hat es vielleicht schon erlebt, dass Zahnschmerzen erheblichen Stress im Körper auslösen können. Stress vermindert die Energiezufuhr, schwächt den Organismus und es fehlt die Kraft für einen gleichmäßigen Haarwuchs.

Unser Körper ist schon ein spannendes Objekt, und es lohnt sich wirklich es zu erforschen, damit wir es lange gesund erhalten können. So sind wir fit, beweglich, unternehmungslustig bis ins hohe Alter.

Wasser ist Lebenselixier pur!

Deshalb trinke ausreichend, damit die wichtigen Nährstoffe auch bei Deinen Haaren ankommen. Spüle Kopfhaut & Haare nach dem Waschen mit kaltem Wasser und etwas Essig nach, damit sich die Poren der Kopfhaut schnell schließen und die Haare glänzen.

Hairzliche Grüße

Susanne

Du möchtest wissen, wie es um Deine Nährstoffversorgung steht? Dann besuche die Orthomolekulare-Onlineberatung.

01.05.2024 Haargesundheit: Haar und Herz, emotional verbunden

Akademie magische Medizin
Haargesundheit

Was verbindet Haar und Herz?

Die liebe Annette hat dem Wonnemonat Mai ein starkes Thema gegeben, das Herz. Hier passt es besonders gut, war es bildsprachlich lange Zeit der Lieblingsmonat für Hochzeiten. Gerade wenn wir an solche Hoch-Zeiten denken, stehen auch die Haare im Mittelpunkt. Hier spielen die Gefühle verrückt, von „zu Tode betrübt bis zu Himmelhochjauchzend“ ist meistens alles vorhanden.

Die zentrale Verbindung von Haar und Herz liegt in unserer Haltung, der kulturellen Verbindung und der emotionalen Befindlichkeit. Wut und Zorn können unser Herz verhärten und den Blutfluss mindern, der uns die wertvollen Nährstoffe bis zu den Haarwurzeln liefert. So bleibt das Haar kraftvoll, glänzend und gesund.

Wenn wir voller Freude, Lebenslust, Begeisterung durchs Leben gehen, hüpft das Herz, strahlt voller Wärme und wir fühlen uns wohl in unserer (Kopf-)Haut.

„Aber wer im Herzen oder der Milz oder in der Seite Schmerzen hat, der koche Petersilie in Wein, und fügte etwas Essig und genug Honig bei, und dann seihe er es durch ein Tuch, und so trinke er oft, und es heilt ihn.“ (Hildegard von Bingen)

Haare sind ein sensibles Gefühlsbarometer, dem wir viel Aufmerksamkeit schenken dürfen durch das liebevolle Berühren, Bürsten, Kämmen, Massieren und Streicheleinheiten.  Damit liebkosen wir zugleich unser Herz, denn wir schenken uns selbst Zuwendung und halten so die Balance.

Das Wohlfühlprogramm für Haar und Herz

Gönne Dir bei Deinem nächsten Friseurbesuch oder bei Dir zu Hause ein Wohlfühlprogramm. Beginne mit der Kopfhaut-Bürstenmassage. Dabei kannst Du Dir einen Tropfen Rosenöl auf Deine Handfläche geben, verreiben und mit der Bürste mal drüberfahren, so hast Du den Duft in Deinem Haar. Füge Deinem Shampoo für die Kopfhautreinigung einen Tropfen Rosenöl zu, massieren sanft Deine Kopfhaut. Nach dem Ausspülen gönne Dir einen kalten Guss mit etwas Rosen Hydrolat.

Rosa und Grün sind die Farben des Herzchakras. Rosa sorgt für Herzenswärme, Zuneigung und Mitgefühl. Sie ist die Farbe des Sanftmutes, der Zärtlichkeit und Liebe. Sie hilft Dir dabei, Herzensqualität zu entwickeln, um Gefühle auszudrücken.

Mein ganzheitliches Wohlfahrangebot für Haar und Herz ist

die Hairzbalance – Arbeit. Eine Kombination von, „ins Herz kommen“ und wenn erwünscht einem „energievollen Haarschnitt“.  Damit lassen sich Blockaden oder Verhärtungen schneller auflösen, denn wir haben ein großes Netz von Energiebahnen und Akupunkturpunkten am Kopf, die aktiviert werden können.

Hairzliche Grüße

Susanne

10.04.2024 Haargesundheit: Was Vitamin C für Haare & Haut tut?

Akademie magische Medizin
Haargesundheit

Die Natur ist großartig. Sie gibt uns alles, was wir brauchen, wir müssen nur genau hinschauen. Im Buch: 5x 20 Jahre leben von Dr. D.C. Jarvis stieß ich auf einen interessanten Impuls zum Vitamin C. Er schreibt, dass im Blütenstaub vieler Pflanzen mehr Vitamin C enthalten ist als in den meisten Früchten und Gemüsen.
Für mich als Naturfriseurin deshalb spannend, weil im Honig Blütenstaub ist. Das herausragende dabei ist allerdings, dass sich die Vitamine im Honig erstklassig halten. Honig wird in vielen Naturpflegeprodukten verwendet, um das Haar geschmeidig zu halten. Ich weiß sehr wohl, dass VeganerInnen nun mit den Augen rollen.
Doch hast Du gewusst, dass Honig mit seinem hohen Vitamin C-Gehalt wertvolle Dienste für Dein Haar verrichtet?
Schmier Honig ins Haar, das ist wunderbar 🙂

5 wertvolle Dinge leistet der Honig für Deine Haar- & Kopfhautgesundheit

  1. stimuliert das Haarwachstum durch den Zuckergehalt, dieser bindet Feuchtigkeit
  2. ist ein natürlicher Weichmacher und sorgt für Pflege und Geschmeidigkeit
  3. wirksam gegen Schuppenbildung, wirkt antibakteriell auf die Kopfhaut
  4. bringt Glanz ins Haar
  5. das Haar kann sogar schonend, aber langsam aufgehellt werden
    Abgesehen von der Innenwirkung, lässt sich Honig wunderbar von außen anwenden, wie Du siehst. Probier’s mal aus.
    Gib dazu mal etwas Honig zu Deinem Shampoo und spüle anschließend mit Zitronenwasser nach.
    Zitrone ist auch ein toller Vitamin-C-Lieferant für innen und außen!

Innerliche Vorsorge mit Vitamin C


Das fehlende Vitamin C kann zu Haarausfall führen, denn es trägt wesentlich zur Versorgung der Haare & Haut bei. Mitverantwortlich für einen guten Haarwuchs und eine glatte, gesunde Haut ist das Vitamin C, durch das Protein Kollagen. Dieses Kollagen stellt das Gerüst dar, auch für die Kopfhaut, die leider oftmals wenig Beachtung erhält, außer sie macht sich durch Schuppenbildung, Juckreiz oder zu viel Fett bemerkbar.
Die Ascorbinsäure in Zusammenhang mit Eisen im Blut ist einem Bericht nach essenziell für den Haarwuchs, da sich ohne Vitamin C kein Eisen an die Blutkörperchen binden kann. (Diagnose und Behandlung von Eisenmangel und sein möglicher Zusammenhang mit Haarausfall).

Tipps und Anregungen zur Ernährung findest Du auf meinem Blog


Das Kostbare, was für wir für unsere Haar- & Kopfhautgesundheit tun können ist, genug Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zu uns zu nehmen. Dies zeigt die beste Wirkkraft. Von außen können wir Haar & Haut unterstützen, mit wundervollen Naturprodukten.
Schau mal rein in meine Blogbeiträge, Du wirst bestimmt fündig! Und wenn nicht, melde Dich, wir finden auch für Dich eine Lösung oder Antwort.
Ich berate Dich sehr gerne online und offline in der Haarsprechstunde.

Hairzlich Susanne

06.03.2024 Haargesundheit: Sind Haare wetterfühlig?

Akademie magische Medizin
Haargesundheit

Im Beitrag von Schweizer Wetteronline (Anzeichen für Blitzschlaggefahr – Wenn “Haare zu Berge stehen” – Wetternews – WetterOnline) liest man, dass bei einem Gewitter die Haut anfängt zu kribbeln und die Haare beginnen sich aufzurichten. Es knistert, die Spannung steigt. Dieses Knistern nimmt man oft auch ohne Gewitter wahr, dann wenn wir zu viel Energie haben, sozusagen auf-geladen sind oder wir mit Materialien in Verbindung treten, die eine elektrische Spannung verursachen. Beispiel dafür sind Kämme und Bürsten aus Hartgummi.

Nicht umsonst sollten wir uns von Bäumen fernhalten bei Gewitter, denn auch diese ziehen Energien an. Wenn wir den Baum betrachten, und unsere Haare sind sie sich sehr ähnlich. Beide strecken bei Bedarf ihre Äste oder Haare aus wie Fühler und die elektrische Ladung wird angeregt sich da anzudoggen.

Warum Haare auf Wetterveränderungen reagieren

Bei bestimmten Wetterausprägungen reagieren Haare auf eine bestimmte Art. Krause, lockige Haare gehen sofort mit der veränderten Luftfeuchtigkeit und kringeln sich. Noch mehr. Feines Haar fliegt, lässt sich nicht in Form bringen. Die ungleichsame aber hohe Ansammlung von Molekülen trägt dazu bei, dass die Haare an besagten Tagen einfach anders sind. Dieses Wissen hilft nicht viel, wenn man nicht weiß, wie man dagegen angehen kann.

Dabei kommt mir immer wieder der Werbespot der 80er-Jahre in den Sinn: 3 Wetter Taft. Egal, wo Du bist, München, Paris, Rom, 3 Wetter Taft ist Dein Begleiter und hält Deine Frisur im Zaum. Aber nur in der Werbung!

Kalt und warm spielen eine große Rolle

Winter und Sommer, Kälte und Wärme nehmen einen starken Einfluss auf unsere Haare. Kälte zieht bekanntlich zusammen, auch Blutgefäße, was den Blutfluss verringert und somit, die Nahrungszufuhr für unseren Haarwuchs. Wärme wiederum quillt das Haar auf und birgt die Gefahr des Austrocknens. Deshalb ist es wichtig, bei Wetterveränderungen auf eine gute Pflege zu achten.  

Tipps zur wetterfühligen Pflege

  • Die Kopfwäsche an solchen Tagen kurzhalten und mit einem kalten Wasserguss beenden.
  • Wichtig ist, dafür zu sorgen, dass trotz der hohen Luftfeuchtigkeit, Feuchtigkeit ins Haar zu bringen. Dazu empfehle ich Aloe vera in Sprayform oder direkt von der Pflanze.
  • Die Haare ganz trocken föhnen, am besten ohne Bürste (statische Aufladung) – Finger föhnen.
  • Abschließend mit Aloe vera leicht besprühen für die Feuchtigkeit, etwas Arganöl in den Händen verreiben und sanft über das Haar legen.

Falls Du den Kopf an diesen besagten wetterfühligen Tagen nicht waschen willst, weil der ohnehin brummt, dann nimm ein Öl, reibe es in den Händen und massiere sanft mit Deinen Handflächen Deine Kopfhaut. Streife durch das Haar, es beruhigt ungemein. Abschließend lege eine Handfläche an die Stirn und die andere in den Nacken. Bleibe einige Minuten in dieser Haltung und spüre nach, wie sich alles beruhigt. Auch meine Lieblingsübung, Haaryoga könnte Dir eine Hilfe sein.

Hinterlasse gerne einen Kommentar oder stelle Fragen, die Dich gerade beschäftigen.

Hairzlich Susanne

06.03.2024 Haargesundheit: Wer ist Susanne Lins?

Akademie magische Medizin
Susanne Lins
Haargesundheit
Susanne Lins

Wander-Naturfriseurin, Haarenergetikerin & Salonbegleitung

Als Wander-Naturfriseurin bin ich Urlaubsvertretung und Gastfriseurin, um frischen Wind in den Natur-Friseursalon zu bringen.

Als Haarenergetikerin bin ich für alle Menschen da, um sie als Naturfriseurin und Mentorin auf natürlichem Wege in ihre innere und äußere Schönheit zu führen und zu begleiten. Die ganzheitliche, individuelle Beratung und der energetische Haarschnitt sind meine Steckenpferde.

Als Salonbegleitung unterstütze ich Friseurunternehmen und Friseure aus dem konventionellen Bereich bei der Erweiterung und Umstellung zu Naturprodukten und natürlichen Dienstleistungsangeboten.

Da ich leidenschaftlich gerne schreibe, findest Du viele Tipps und Impulse für Deine Haar- & Kopfhautgesundheit jetzt hier auf der Akademie magische Medizin und auf meinem Blog.

Wir sehen und im s’Hairz Zentrum für Haar & Herz

Hairzlich Susanne

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!